Mc Pom Fritz: Gesa

Ich lern hier immer mehr Leute kennen, ne. Seit heute weiß ich sogar den Namen einer Busfahrerin. Gesa. Ich freu mich immer, wenn sie den Bus fährt. Besonders freitags die lange Strecke nach Sanitz oder zurück. So wie heute.

Sie ist sehr beliebt bei den Fahrgästen, das hab ich gleich gemerkt, ne. Weil sie gern mit ihnen erzählt. Manchmal hält sie auch mal da, wo keine Haltestelle ist. Oder sie hilft bei Einkaufstaschen und Gepäck. Und sie kennt jeden, der bei ihr mitfährt, persönlich. Und einer, der in Gubkow, Am Damm, ausgestiegen ist, hat sich heute so laut von ihr verabschiedet, dass ich zuhören konnte, ne. „Tschüß, Udo!“, hat sie gesagt. Und er: „Machs gut, Gesa!“

Schade, dass Arielle nicht auch mit dem Bus fährt.

Bis dann,

Euer Mc Pom Fritz

Advertisements

2 Gedanken zu “Mc Pom Fritz: Gesa

  1. Hi MeckPommer,

    hat mir schwer gefallen der Post…bin früher oft von Rostock über die Dörfer heim …sprich über Sanitz…der Menschenschlag ein Schlag für sich…wortkarg…aber bodenständig…
    lieber Gruß
    Susi

    • Hallo Susi,

      liebe Grüße zurück soll ich dir von Fritz ausrichten. Es freut ihn sehr, dass dir sein Geschreibsel gefällt.

      Und mich freut es auch. Fritz findet ja alles sehr aufregend, was er so erlebt, aber das muss ja nicht jedem so gehen. Auf dem Land ist es ja doch oft etwas betulicher. 🙂

      Liebe Grüße also auch von mir,
      Ben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s