Endspurt

Mitte Januar habe ich Abgabetermin. Ich bitte euch also zu entschuldigen, wenn sich bis dahin auf dem Blog wenig bis gar nichts tut. Das letzte Kapitel sowie die Änderungen und Ergänzungen, die ich noch vornehmen will, halten mich bis dahin voll auf Trab.

Ich hoffe also erst einmal, dass ihr gut ins neue Jahr gekommen seid, und freue mich auf ein vorraussichtlich etwas entspannteres 2011.

Buchmesse

Nächste Woche Dienstag geht es zur Buchmesse, wo ich mich unter anderem mit der neuen Lektorin von PersonalNovel treffen werde. Einerseits, um sich einfach mal persönlich kennenzulernen, andererseits wollen wir dort auch die weitere Planung hinsichtlich meines zweiten Romanprojekts für den Verlag besprechen.

Ich nutze die Buchmesse immer auch zum Verwandtenbesuch, werde also ein paar Tage länger bleiben. Wieder kann ich noch nicht genau sagen, ob und wie oft ich in dieser Zeit zum Bloggen komme, aber notfalls müsst ihr euch eben etwas gedulden.

Allerspätestens am darauffolgenden Dienstag (12.10.) werde ich zurück sein, schon allein deshalb, weil ich meine Katze nicht so lange mit meinem die Stellung haltenden Bruder alleine lassen will.

All meinen Bloglesern wünsche ich zwei schöne Wochenenden mit einer angenehmen Woche zwischendrin.

Wieder da

Dabei war ich gar nicht weg. Aber die letzten Tage ging es ein bisschen drunter und drüber, worunter leider das Blog ein wenig leiden musste.

Nun aber sollte es wieder mit der gewohnten relativen Regelmäßigkeit weitergehen. Die neue Bloggeschichte ist ja gestern schon online gegangen.

Beschluss

Ich habe beschlossen, aus Zeitgründen das LeseBlog nun endgültig zu schließen. Neue Einträge, die ja auch immer hier zu lesen waren, wird es dort vorläufig nicht mehr geben.

Außerdem will ich der Übersichtlichkeit wegen den Blogroman ausgliedern. Dazu hat er nun endlich einen Titel bekommen: „Der Geisterorden“. Nebenbei richte ich die Seiten dafür ein.

Hier wird es dann jeweils einen Hinweis auf den aktuellen Abschnitt des Romans geben, damit ihr nichts verpasst. 😉