Fast eine Ute

Meine Serienheldin hat inzwischen einen Namen. Klingt fast wie Ute. Über den Umfang einer Episode rätsele ich noch, aber ich liebäugele im Moment mit etwa 50 000 Zeichen, was etwa 30 Normseiten entspricht. Wahrscheinlich wird er jedoch etwas länger sein müssen, um eine gute Geschichte zu erzählen. Sagte ich schon, dass es sich um eine Fantasyserie handelt? Und zumindest die erste Folge wird sich hauptsächlich auf einem unterirdischen Fluss abspielen. Ich hoffe, im Mai mit der intensiveren Arbeit daran beginnen zu können.

Werbeanzeigen

Die Magiera ist da

Seit eben weiß ich es:

Die Magiera

Ab heute kann man meinen personalisierbaren Jugendroman bestellen.

Im Verlagstext heißt es:

Eine fantastische Geschichte, in der wahre Freundschaft die Mächte des Bösen besiegt; mit einer jugendlichen Heldin, einer Schar von Freunden und vielen zauberhaften Wesen

Empfohlene Altersgruppe: 12-14 Jahre

Die junge Heldin staunt nicht schlecht, als nach vielen Jahren im Kinderheim plötzlich eine Frau auftaucht, die behauptet, ihre Mutter zu sein, und sie mit nach Hause nimmt. Von da an verändert sich ihr ganzes Leben. Sie lernt das Zauberreich Heimlant kennen und erfährt, dass sie in Wirklichkeit eine „Magiera“ ist, eine Magierin, die alle magischen Kräfte, die in Heimlant wirken, beherrscht und lenken kann. Außerdem soll sie die Nachfolge ihrer Mutter, der Herrin über das Zauberreich, antreten.

Wäre da nicht die missgünstige Tante der Heldin, die alles versucht, um die Krone an sich zu reißen. Die junge Magiera muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, die ihre magischen Kräfte stärken und sie direkt zu ihrer mächtigsten Gegnerin führen soll. Wie gut nur, dass sie von vielen guten Freunden begleitet wird!

Der Roman lässt sich bei der Bestellung über die Homepage vielfältig personalisieren.

Ben Philipp
Die Magiera
PersonalNovel, 2009

Bestellen