Messe

Im Moment gibt es nicht viel Neues vom Schreibtisch, zumindest was das Schreiben betrifft. Ich habe einfach so viel anderes zu tun. Ganz aktuell texte und lektoriere ich hauptsächlich. Immerhin freue ich mich schon sehr auf die Buchmesse nächste Woche, ganz besonders natürlich darauf, ein paar liebe Kollegen zu treffen, allen voran meine Liebste.

Werbeanzeigen

Schreibexil

Am 10. Mai geht es ins Schreibexil. Eine Woche in Leogang in der Nähe von Salzburg mit lieben Kollegen und Freunden inklusive meiner Freundin gemeinsam in einem schönen Haus wohnen und schreiben. Unter anderem an meinem Serienprojekt. Ich freu mich schon sehr darauf.

Wien

© vesna cvorovic

© vesna cvorovic

Wenn dieser Artikel erscheint, bin ich bereits auf dem Weg nach Wien. Ich sitze also gerade im Zug und werde heute Abend ankommen. Ein paar Tage in der Heimatstadt meiner Freundin. Mit meiner Freundin! Ein kleines Programm hat sie schon für mich zusammengestellt. Unter anderem in den Tiergarten geht es, auf den Prater und in die Hofreitschule. Vor allem aber werde ich beim Wiener Montségur-Autorenstammtisch zum Ehrenwiener erklärt.

Bin schon ganz aufgeregt. Hätte mir vor ein paar Jahren jemand erzählt, ich würde mal nach Wien fahren, um dort Kollegen und Freunde wiederzutreffen, hätte ich ihm wahrscheinlich einen Vogel gezeigt. Ganz besonders, wenn er behauptet hätte, ich würde dort auch meine Freundin treffen.

Zurück

Seit gestern bin ich aus Frankfurt zurück. Genau sechs Stunden hat die Heimfahrt gedauert. Der für mich wichtigste Termin, das Gespräch mit der Verlagslektorin von PersonalNovel, ist sehr gut verlaufen.

Wichtig für das Wohlbefinden und gleichzeitig Inspiration waren die vielen Gespräche mit Autorenkollegen sowohl auf der Buchmesse als auch auf dem BuchmesseCon. Und sich von der lieben Oma ein bisschen verwöhnen zu lassen, hat schließlich auch seinen Reiz.