Literaturverwaltung und mehr

Auf dem Blog Afrikawissenschaft wird das kostenlose Programm Citavi vorgestellt, das der Literaturverwaltung und Wissensorganisation dienen soll. Damit ist es natürlich vor allem an Schule und Universität sehr nützlich, aber auch dem Texter, Schreiber und Autor dürfte es gute Dienste vor allem bei der Recherche leisten.

Auf der Homepage des Programms heißt es:

Citavi recherchiert in über 4000 Datenbanken und Bibliothekskatalogen, verwaltet und strukturiert Ihre Literatur-, Zitate- und Ideensammlungen und unterstützt Sie bei Dokumentationen und Publikationen.

Auf oben genanntem Blog  findet man ein Beispiel, wie Citavi beim Verfassen einer Hausarbeitet hilfreich sein kann.

Ich werde es mir vormerken und es, sobald ein bisschen mehr Zeit ist, ausprobieren und meine Erfahrungen damit hier publizieren.

Inter…ion

ich bin internetschreibweisen durchaus aufgeschlossen/was aber nicht bedeuten muss,dass sie sich mir immer und in jedem fall erschließen/so kann ich einfach nicht verstehen,welche vorteile es für wen hat,wenn man in einem kommentar seine interpunktion derart aufhübschen muss,dass man den punkt als satzzeichen nicht nur weglässt(was immerhin für den schreiber eine gewisse rationalisierung bedeudet),sondern ihn stattdessen durch einen schrägstrich ersetzt/viel lesbarer wird ein text dadurch nicht,was aber ohnehin so manchem internetschreiber vollkommen wurscht zu sein scheint/unverständlich ist vor allem,dass der schreiber damit selbst deutlich mehr mühe hat,als einfach die taste für den punkt zu nutzen/schließlich braucht es für den slash zwei tasten/aber vielleicht sieht es ja schöner aus,vor allem wenn man so konsequent jedes „überflüssige“ leerzeichen einspart,und sich von absätzen gänzlich verabschiedet/

Stilsicher stilsicher werden

Ich habe ein tolles Online-Angebot für Schreiber entdeckt:

Andrea Bottlinger leitet demnächst einen neuen Online-Schreibkurs. Der wird von der VHS Birkenfeld über die Lernplattform Moodle angeboten und steht unter dem Titel „Kreatives Schreiben – Verbessern Sie Ihren Schreibstil“.

Der Kurs geht über acht Wochen, beginnt am 4. September, kostet 96,- Euro und richtet sich vorrangig an Schreibanfänger und Hobbyschreiber. Genauere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sowie zur Kursleitung gibt es hier.

Kraftakt

Auf der Zielgeraden mit Rückenwind bedeutet nicht unbedingt, dass man einen leichten Lauf hat.

Momentan arbeite ich nach festem Plan, der wenig Luft zum Atmen lässt. Damit mein Jugendroman auch wirklich Ende August fertig wird, gilt es täglich ein festes Ziel zu erreichen: 1000 Wörter pro Tag.
Für einen Schreiber wie mich, der es gewohnt ist, möglichst nah an der Druckreife zu schreiben, nicht einfach. Wenn eine Formulierung mal nicht so sitzt, komme ich nicht wirklich voran.
Aber, toi, toi, toi, im Moment bin ich Plan. Halte ich ihn bis zum Ende ein, habe ich sogar ein kleines bisschen Vorlauf.