Im Alltag zu Hause

Viele Menschen fühlen sich im Alltag gefangen. Sie beklagen seine immer gleichen grauen Wände und die Gitterstäbe vor den Fenstern, durch die sie nur einen Blick auf das wahre Leben erhaschen können. So oft wie möglich versuchen sie daher, dem Alltag zu entfliehen.

Seltsam. Für mich ist der Alltag mein Zuhause. Hier wohne ich. Hier fühle ich mich sicher. Es tut gut, einmal hinauszugehen, sich die Beine zu vertreten und das Draußen zu genießen. Doch dann ziehe ich mich auch gern wieder in den Alltag zurück.

Schreibexil

Am 10. Mai geht es ins Schreibexil. Eine Woche in Leogang in der Nähe von Salzburg mit lieben Kollegen und Freunden inklusive meiner Freundin gemeinsam in einem schönen Haus wohnen und schreiben. Unter anderem an meinem Serienprojekt. Ich freu mich schon sehr darauf.

Auf’s Land

Nun ist es fast schon offiziell. Anfang nächster Woche unterschreibe ich den Mietvertrag. Mietbeginn ist der 1. Mai.

Zwar habe ich eigentlich gar keine Zeit dazu, aber dann geht es noch ein Stückchen weiter auf’s Land. Etwa 20 Kilometer südöstlich von Rostock wartet dann eine hübsche, kleine neue Wohnung auf mich. Dort werde ich von meinem Schreibtisch einen tollen Ausblick haben und im Hinterkopf die plötzlich besonders wichtige Vorratshaltung.

Irgendwie passend zu einem einsamen … Na, ihr wisst schon.

P.S.: Das ist übrigens kein Aprilscherz!